Durch´s Leben segeln mit Hundeverstand

Über unsMenschen bereuen am Ende ihres Lebens vor allem eines: die Dinge, die sie nicht getan haben.
So verschieden wir auch sind, eines vereint uns alle, nämlich die Angst vor Veränderungen. Wir glauben, heute in einem vermeintlich sicheren Hafen zu liegen. Umso mehr bringen uns Wellen und Wind des Lebens ins Wanken, wenn wir merken, dass unser Schiff auch in einem Hafen Leck schlagen oder untergehen kann. Schiffe sind nicht dazu gebaut, in Häfen zu liegen. Sind sind zum Segeln gebaut.

Wir glauben, dass unsere Leben wie Schiffe sind.
Wir kommen zur Welt, ohne Kurs und Kompass. Wir wissen nicht, welcher Wind der günstigste für uns ist oder ob unsere Eltern gute Skipper sind. Irgendwann in unseren Leben kommen wir Menschen an einen Punkt, an dem wir entscheiden müssen, wie unser Schiff aussehen soll und in welche Richtung wir segeln wollen. Wenn wir das nicht tun, können wir die Welt und was sie zu bieten hat, nicht erfahren.

Manchmal laden wir unnötigen Ballast, manchmal segeln wir mit der falschen Mannschaft, manchmal geraten wir in Stürme und manchmal bricht unser Mast. Das Leben ist keine Kreuzfahrt, das Leben ist mal tosender Sturm und mal leichter Wellengang mit Sonnenschein. Der springende Punkt ist doch: wollen wir im Hafen vor uns hin dümpeln und einfach abwarten, was mit uns passiert? Oder wollen wir den Kurs selbst bestimmen?

 

Sabrina Jörn Phaedra RahtgensWir, Sabrina und Jörn Rahtgens, haben uns entschieden.
Wir segeln gemeinsam. Wir bauen ein Schiff, das uns durch die Stürme des Lebens genauso fährt, wie durch sonnige Sommertage. Wir haben unsere Lebensträume zusammen gelegt und Kurs genommen. Ziel: Blauwassersegeln. Dieser Blog handelt von unserer gemeinsamen Reise im Wasser und auf der Erde, mit ordentlich Feuer und viel Luft zum atmen.

… und was hat das jetzt mit Hundeverstand zu tun?
Sehr viel! Phaedra, das ist unsere Hündin, die 2009 von der hübschen Insel Paros in Griechenland zu uns nach München gezogen ist. Sie gehört zu unserer Alltags-Mannschaft und bringt uns mehr über das Leben bei, als wir jemals vermutet hätten. Wenn Du Hunden gut zuhörst, indem Du hin und wieder die Augen schließt und Dir die Ohren gut zuhältst, dann spürst Du nach und nach den Sinn Deines Lebens. Versprochen.